TmoWizard's Impressum
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Sind Blogs tot oder ruhen sie nur?

Samstag, 24. März 2012, 2:07

Ein fröhliches Hallo an meine Leserinnen und Leser!

Ich hatte heute in meinen Feeds einen Artikel, zu dem ich natürlich glatt selbst was schreiben muß. Der “Admartinator” ist nämlich der Meinung:

blogs are (not) dead

 

Blogs und tot?? Irgendwie sehe ich das nicht! Sie sind zwar hier in Deutschland nicht so von Bedeutung wie in den USA, aber sie sind vorhanden und es werden immer mehr. Irgendwie kursiert dieses Thema nun schon seit Jahren durch das Internet, aber irgendwie sind die Blog s doch nicht ausgestorben.

Man braucht sich doch nur mal umsehen: Webmaster Friday hat inzwischen über zwei Jahre auf dem Buckel, Caschys Blog ist 7 Jahre geworden und mein Castle hier hat nun auch schon 5 Jahre hinter sich! In der heutigen schnelllebigen Zeit ist das eigentlich sehr lange, vor allem im Internet.

Warum halten sich Blogs eigentlich so lange, was ist daran so besonders?? Eine eigene Website ist doch eigentlich wesentlich mehr Arbeit wie ein Blog, da ein solches fast immer ein fertiges System im Hintergrund hat. Die meisten Blogs verwenden wohl wie ich WordPress, aber auch andere CMS-Systeme sind dabei in Verwendung. Da hat wohl jeder seinen eigenen Geschmack, da es natürlich auch auf das verwendete Theme ankommt.

Natürlich kommt es bei einem Blog auch darauf an, was er für ein Thema verarbeitet. Hier muß ich leider feststellen, daß immer mehr Blogs sich um die Themen SEO oder irgendwas um das Zeug mit dem angefressenen Apfel bemühen. Ehrlich gesagt interessieren mich diese beiden Themen soviel, wie wenn in China ein Fahrrad umfällt.

 

SEO??? Ein guter und ehrlicher Blogger braucht sich um so etwas nicht kümmern! Dieses Thema geht mir ehrlich gesagt irgendwo am Arsch vorbei!

Apple?? Wer braucht dieses überteuerte Zeug? Wenn ich einen Raum betrete dann bin ich da, dafür brauche ich dieses Spielzeug garantiert nicht! Diese Teile sind doch nur dazu geeignet, damit man den Leuten sein Unvermögen zeigen kann: “He, schaut mal her! Ich habe mich an Apple verkauft!” Ich habe übrigens nichts gegen solche Leute, schließlich kann jeder mit seinem Geld machen was er will.

Sind Blogs also tot? Nein! Sie werden hier in Deutschland nur anders bewertet wie z. B. in den USA. Selbst kleine Blogs sind hier vorhanden, die zum Teil wirklich für sich etwas besonderes sind und auf denen ich gerne immer wieder zu Gast bin. Ein paar Bespiele hierzu:

Dies sind nur 9 Beispiele, die ich hier zeigen will. Wenn man richtig sucht, dann bekommt man noch wesentlich mehr Blogs zu Gesicht. Ich sehe hier also überhaupt nicht, daß Blogs tot sein sollen.Sie sind zwar nicht so verbreitet wie in Amerika, aber völlig unbekannt sind Blogs auch hier nicht. Im Gegenteil sieht es eher danach aus, daß Blogs immer bekannter werden. Und jetzt komme mir bitte niemand und vergleicht mich wieder mit Fefe! Der Typ  hat eh eine Schraube locker, die größer wie jeder Mississippi-Dampfer ist.

Blogs sind garantiert nicht tot, sie werden hier in Deutschland nur einfach nicht so beachtet wie z. B. in Amerika. Es ist auch kein so genannter Hype, ein Blog ist einfach auf seine Art immer etwas besonderes. Kein Blog ist wie ein Anderer und jeder vernünftige Blog hat wohl irgendwie seine Berechtigung.

Man sehe sich nur einmal an, wie meine eigenen Artikel aufgebaut sind. Da steckt wirklich eine Menge Arbeit dahinter, da ich oft genug mehrere Stunden für einen einzigen Artikel recherchiere. Das ist eigentlich schon als Journalismus zu bezeichnen, obwohl ich dafür keinen Cent bekomme. Ich schreibe meine Artikel, weil mir das Ganze einfach Spaß macht.  Geld sehe ich dafür nicht, egal über was ich schreibe. Das wurde mir zwar schon mehrfach angeboten, bis jetzt war ich jedoch standhaft und habe immer abgelehnt.

Übrigens muß man hier in Deutschland sowieso aufpassen, daß man nichts verkehrtes schreibt. Die Abmahnanwälte sind schließlich nicht weit und wer an freie Meinungsäußerung glaubt kann unter Umständen sehr große Probleme bekommen! Wehe dem Blog, der kein vernünftiges Impressum mit Haftungsausschluss hat. Das kann sehr schnell zu einem riesen Problem werden, schließlich sind wir hier ja in Deutschland!

 

Mein Fazit:

Blogs sind definitiv nicht tot! Sie sind hier in Deutschland einfach was besonderes und darauf sollte man achten. Sie werden zwar immer wieder tot geredet, aber die Redner haben gar keine Ahnung von was sie reden!

Mein Castle existiert nun seit über 5 Jahren, seit ca. einem Jahr schreibe ich hier mehr oder weniger regelmäßig. Ich habe keinen Besucherandrang erwartet und doch sind hier Blogger zu Gast, die man garantiert nicht mißachtet und die wesentlich bekannter sind wie ich.  Sascha und Sylvi sind dabei nur zwei Beispiele die aufzeigen, daß auch ein kleines Blog nicht unbeachtet bleibt.

(Edit: Links zu Sylvi und Sascha vergessen!)

Ich grüße nun alle Blogger, die sich hier her verirrt haben. Laßt euch nicht von dem Unfug beeinflussen, daß Blogs tot sind!

 

Diese Grüße kommen wie immer aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

und sie sendet euch wie immer

euer Zauberadmin

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Creative Commons-Lizenz
Sind Blogs tot oder ruhen sie nur? von TmoWizard, sofern nicht ausdrücklich anders festgestellt, ist lizenziert unter einer Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany Lizenz.

About TmoWizard

Ich bin "etwas" chaotisch veranlagt, manche würden auch verrückt dazu sagen! ;) Ich interessiere mich für Computer, aber auch andere Themen werden hier in meinem Blog angesprochen. Zum Beispiel ist die Politik immer wieder mal einen Artikel wert. Bitte beachtet auch mein Impressum! Viel Spaß wünsche ich euch nun. Mike, TmoWizard

12 Comments for this entry

  • Gerhard Hallstein (155 comments) sagt:

    Hallo Mike,

    schon in meinem ersten Blogeintrag habe ich über die Gründe geschrieben, warum ich ein Blog schreibe.

    Im übrigen sind Blogs für mich persönliche und Webseiten geschäftliche Seiten. Doch ist das bestimmt nicht die offizielle Begriffsbestimmung.

    Mein Gedankenbuch feiert am 20. August auch schon seinen fünften Geburtstag. Und so gerne wie ich es immer noch pflege, werden bestimmt noch weitere fünf Jahre hinzu kommen.

    Ich schreibe meine Artikel, weil mir das Ganze einfach Spaß macht. Geld sehe ich dafür nicht, egal über was ich schreibe. Das wurde mir zwar schon mehrfach angeboten, bis jetzt war ich jedoch standhaft und habe immer abgelehnt.

    Bleibe standhaft, Mike.

    Für mein Gedankenbuch gilt nach wie vor: Lieber zehn aufmerksame Leser als hundert, die sofort wieder mein Gedankenbuch verlassen.

    Abschließend noch eine allgemeine Anmerkung: Das Tool für die Email-Benachrichtigungen bei Folgekommentaren scheint mir noch nicht so ausgereift zu sein, weil die zeitliche Nähe zum entsprechenden Kommentar oft nicht stimmt, man beim Klicken auf den benachrichtigen Kommentar oft nicht den Kommentar findet und der Email-Text die HTML-Tags übernimmt statt sie umzusetzen (siehe meine Email vom 21. März). Aus diesem Grunde verfolge ich Kommentare wieder per RSS-Feed.

    Halte die Sonne geputzt, denk an die Umstellung auf die Sommerzeit und genieße das wunderbare Sommerwetter.

    See you later
    Gerhard

  • Marc (3 comments) sagt:

    Danke für die Empfehlung meines Blogs :-)

    Diese “Blogs sind tot oder auch nicht” tauchen ja immer wieder mal auf. Ich halte sie für grundsätzlich falsch, denn unter dem Oberbegriff “Blog” werden ja sowohl Firmenblogs, Zeitschriftenblogs wie Netzökonom und persönliche Tagebücher subsummiert. Und dies ist m.E. eine zu große Spannbreite an Ausrichtung, Inhalten und Reichweite. Und wenn man dann Tumblr etc. auch noch unter Blogs begreift, dann wird es ein schwer zu greifender Begriff.
    Mir fehlt also für diese Diskussion erstmal eine Definition von “Blog”, damit sich überhaupt diskutieren lässt…

  • Gerhard Hallstein (155 comments) sagt:

    Hallo Marc,

    die Diskussion über “Bogs” ist wirklich sehr schwierig, wenn man sich nicht einig ist darüber, was Blogs überhaupt sind. Die rein persönlichen Tagebücher sind sie schon lange nicht mehr, wie Du richtig schreibst.

    Zwar nenne ich meine Seite in der Regel auch Blog, aber ich schreibe auch von meinem “persönlichen Internetauftritt”. Am liebsten nenne ich mein Seite jedoch mein Gedankenbuch – schlicht und treffend. Denn immerhin soll sich dieser Begriff ja auch in den Köpfen der Interessenten festsetzen.

    Besten Gruß
    Gerhard

  • TmoWizard (683 comments) sagt:

    Hallo Gerhard, hallo Marc!

    Ich habe mit Absicht eher kleinere Blogs wie die eurigen hier aufgezählt, da gerade diese für mich etwas besonderes sind. Mein eigenes Castle hier möchte ich mit inzwischen durchschnittlich über 500 Besuchern täglich nicht mehr als klein bezeichnen, auch wenn ich mit den ganz großen Blogs noch nicht mithalten kann.

    @Gerhard:
    Einen Blog kann man mit einer “normalen” Website nicht vergleichen, da brauch ich mir nur meine eigentliche Startseite ansehen. Da liegen Welten dazwischen, da ein Blog meisten ein fertiges System ist und eine Website etwas wirklich persönlich gestaltetes ist. Für die Site habe ich sehr lange gebraucht, bis sie so aussah wie jetzt. Das Castle hier war allerdings innerhalb einer Stunde so eingerichtet, nur ein paar Änderungen habe ich immer wider mal gemacht.

    Blogs waren ursprünglich ja nichts anderes wie Onlinetagebücher, dein Gedankenbuch ist es ja auch immer noch. Wenn ich mir aber verschiedene andere Blogs ansehe, dann hat das mit dem Ursprünglichen Sinn eines Blogs nichts mehr zu tun. Das gilt auch für mein Castle, da es mit seinen Tutorials und den Artikeln über unsere Politiker eher schon als ein Magazin oder Journal zu betrachten ist. Das ist auch mit ein Grund, warum ich solch ein ausführliches Impressum benötige!

    Das Problem mit der Kommentarbenachrichtigung nervt mich übrigens langsam aber sicher! Ich selbst bekomme die auch meistens völlig verspätet, das gefällt mir ganz und gar nicht! :-(

    @Marc:
    Du bloggst ja schon etwas länger wie ich, dein Blog wird ja anscheinend im September bereits 7 Jahre. Eigentlich haben wir alle drei damit eine stolze Leistung vollbracht in unserer schnelllebigen Zeit. Ich finde so etwas immer wieder faszinierend, wenn das jemand so lange durchsteht mit allen Höhen und Tiefen. Du schreibst zwar auch nicht wirklich regelmäßig, hältst dein Blog aber weiter hin am Leben.

    Unsere Blogs sind alleine dadurch schon etwas besonderes,daß wir alle drei das eigentlich ja nicht machen müßen! Wir schreiben einfach, das Warum hat bei jedem einen anderen Hintergrund. Ich schreibe meine Artikel, weil ich gerne schreibe und weil ich es kann! Ich habe gestern von privat schon wieder ein Angebot bekommen, daß ich damit doch etwas nebenbei verdienen könne. Ich habe aber wieder abgelehnt, da dies in meinen Augen mein Castle zu etwas Anderem machen würde wie ich es mir vorstelle. Das ist auch ein Grund, warum es hier keinen Button von Flattr gibt.

    Übrigens bin ich gerade an deinem schon etwas älteren Artikel “Windows vs. Linux” hängen geblieben, wirklich gut geschrieben! Verwendest du immer noch Kubuntu?? Ich finde dieses System echt super und werde garantiert nicht mehr zurück zu Windows gehen. Allerdings hat der Bericht einen kleinen Fehler: Es sind zwar wenige, aber es gibt tatsächlich ein paar Viren für Linux! Ich habe darüber selber schon berichtet und auch ein entsprechendes Tutorial für SeaMonkey bzw. Firefox/Thunderbird geschrieben, wie man mit zwei Add-ons und ClamAV seine Mails und Downloads prüfen kann. Das Ding funktioniert so auch mit Windows, wie ich erst vor Kurzem meiner Ex-Ehefrau Andrea gezeigt habe! ;-)

    Übrigens gibt es auch für Linux einige gute Games, ich selbst spiele z. B. sehr gerne das MMORPG “Regnum Online”, welches auch für Linux kostenlos zur Verfügung steht! Das kann sich zwar nicht ganz mit WoW messen, ist aber trotzdem echt super gemacht.

    Ach ja: Tumblr möchte ich nicht wirklich mit Blogs vergleichen, eher schon mit Facebook. Das hat irgendwie mit einem Blog ziemlich wenig gemeinsam, das geht irgendwie in den Bereich “Soziales Netzwerk”.

    So, nun darf ich meinen MP3-Player neu bestücken und dann bei meiner Ex-Frau vorbei schauen. Die hat sich dazu entschieden, daß sie sich wieder verstärkt um ihre Website und ihren Blog kümmern möchte und dafür braucht sie natürlich wie immer meine Hilfe! ;-)

    Grüße nun aus den seltsamen Hinterzimmern von TmoWizard’s Castle zu Augsburg nach Solingen und nach Gaishorn am See

    Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • Marc (3 comments) sagt:

    Ich bin vor einiger Zeit wieder zu Windows gewechselt. Es lief mit meinem Ubuntu nicht mehr gut, viel Frickelei, fehlende Treiber hier und da und dann auch noch Unity… Mittlerweile bin ich meistens mit meinem iPad unterwegs. Es sei denn, dass ich längere Texte schreibe, dann wechsele ich wieder zum “richtigen” Computer…

    • TmoWizard (683 comments) sagt:

      Hallo Marc,

      Ich bin vor einiger Zeit wieder zu Windows gewechselt. Es lief mit meinem Ubuntu nicht mehr gut, viel Frickelei, fehlende Treiber hier und da und dann auch noch Unity… Mittlerweile bin ich meistens mit meinem iPad unterwegs. Es sei denn, dass ich längere Texte schreibe, dann wechsele ich wieder zum “richtigen” Computer…

      Sowas kann naürlich auch vorkommen, sollte aber nicht. Treiberprobleme gibt es da wohl meistens mit WLAN oder den Grafikkarten, wobei das in den letzten Jahre ja wesentlich besser geworden ist.

      Mit Gnome oder Unity kann ich mich irgendwie nicht anfreunden, ich habe Kubuntu, also KDE und bin damit sehr zufrieden. Nur mit meinem Mikro haut momentan was nicht mehr hin, da muß ich mich mal drum kümmern.

      Übrigens sitze ich gerade am Laptop meiner Exfrau, Windows 7. Grauenhaft, bis das mal wieder auf dem neuesten Stand war! :-(

      Grüße nun aus Augsburg

      Mike, TmoWizard

  • Daniel (27 comments) sagt:

    Hallo Mike,

    danke für die Erwähnung!
    Zu den Blogs muss ich sagen, ich finde immer mal welche die wirklich lange nicht mehr neue Beitrage gesehen haben aber Kommentare werden dann dort immer noch geschrieben und auch beantwortet. Manchmal ist eben ein Thema durchgekaut in einem Blog und dann wird da auch nichts mehr gemacht!

    Ich wollte schon immer einen Blog haben! Mit einem Schwangerschaftstagebuch fing es an und ersteckte sich dann über alles mögliche wo man bloggen kann! Das gute ist wenn ein Blog allgemein ist kann man über alles möglich schreiben! Themen gehen nie aus! Voraussetzung man hat Zeit zum schreiben.

    PS. Was ich bei dir richtig geil finde am schreiben, ich kann spüren wie du im Text aufgehst! Zitat:”irgendwas um das Zeug mit dem angefressenen Apfel bemühen” das ging bei mir runter wie Öl das glaubst du nicht! Erstens war das so geil geschrieben zog mir ein übelstes Grinsen auf das Gesicht fast wie bei einer Spielhausfigur und dann stimmt es auch noch!

    • TmoWizard (683 comments) sagt:

      Hallo Daniel,

      danke für die Erwähnung!

      Gern geschehen! Gerade kleinere Blogs gefallen mir oft besser wie die bekannten Großen, da ein kleiner Blogger eher auf den Inhalt achtet und ein Großer eher auf die Vermarktung.

      Zu den Blogs muss ich sagen, ich finde immer mal welche die wirklich lange nicht mehr neue Beitrage gesehen haben aber Kommentare werden dann dort immer noch geschrieben und auch beantwortet. Manchmal ist eben ein Thema durchgekaut in einem Blog und dann wird da auch nichts mehr gemacht!

      Stimmt, solchen Blogs bin ich auch schon begegnet. da kann man wohl nichts machen.

      Ich wollte schon immer einen Blog haben! Mit einem Schwangerschaftstagebuch fing es an und ersteckte sich dann über alles mögliche wo man bloggen kann! Das gute ist wenn ein Blog allgemein ist kann man über alles möglich schreiben! Themen gehen nie aus! Voraussetzung man hat Zeit zum schreiben.

      Aus dem selben Grund habe ich eben diese verschiedenen Kategorien erstellt, ursprünglich gab es die hier nämlich gar nicht. ;-) Dadurch habe ich natürlich eine relativ große Auswahl, über welche Themen ich schreiben kann.

      PS. Was ich bei dir richtig geil finde am schreiben, ich kann spüren wie du im Text aufgehst! Zitat:”irgendwas um das Zeug mit dem angefressenen Apfel bemühen” das ging bei mir runter wie Öl das glaubst du nicht! Erstens war das so geil geschrieben zog mir ein übelstes Grinsen auf das Gesicht fast wie bei einer Spielhausfigur und dann stimmt es auch noch!

      Ei nun. Ich habe mir im Laufe der Zeit irgendwie angewohnt, daß ich so schreibe wie es mir gerade einfällt. Dadurch kommen schon mal solche Sachen raus, aber so ist das ist eben so meine Art. Das gefällt vielleicht nicht jedem, aber die Geschmäcker sind nun mal verschieden.

      Grüße nun aus Augsburg

      Mike, TmoWizard

  • Sylvi (40 comments) sagt:

    So, 3. Anlauf :mrgreen: Jetzt habe ich zwei Mal angesetzt, einen Kommentar abzusetzen und jedes Mal ist etwas dazwischen gekommen.
    Man und jetzt musste ich noch die ellenlangen Kommentare lesen. :-D

    Erst einmal freue ich mich natürlich, dass Du mich in Deinem Beitrag erwähnst. *hüpf*

    Ich grüße nun alle Blogger, die sich hier her verirrt haben.

    Ich verirre mich nie hier her, ich komme ganz bewusst. ;-)
    Und dieses Thema finde ich immer spannend. Darüber wurde zwar schon desöfteren geschrieben (ich hab’s auch mal angerissen), aber manche Themen sind nie out. Mich interessieren die unterschiedlichen Sichtweisen. Schließlich sind wir Blogger ja Individualisten – bis auf die, die nur abkupfern ;-)

    Und DAS ist es, was mich immer wieder auf die gleichen Blogs treibt: die Individualität und die Persönlichkeit – einmal der Schreibweise und andererseits des Autoren, der dahinter steckt. Am schönsten finde ich, wenn es neben sachlichen Themen immer ein wenig menschelt.
    Ich lese zwar viele Fachblogs, aber kommentiere dort selten. Ganz einfach, weil dort oftmals keine Reaktion zu erwarten ist.
    Also diesbezüglich muss ich ja schon sagen, dass Du ziemlich einzigartig (ich meine jetzt wirklich nicht eigenartig :-) ) bist. Ich habe noch keinen Blogger gesehen, der so ausführlich und mit solch einer Inbrunst kommentiert – sowohl auf anderen Blogs als auch hier. :-)
    Und so lange es noch solche Blogger wie Dich gibt, sind Blogs nicht totzukriegen.

    Gerhard sagt

    Für mein Gedankenbuch gilt nach wie vor: Lieber zehn aufmerksame Leser als hundert, die sofort wieder mein Gedankenbuch verlassen.

    Das kann ich doppelt und ganz dick unterstreichen. Ich führe ja zwei Blogs. Den anderen, etwas persönlicher gehaltenen Blog, liebe ich genauso wie meinen Hauptblog.
    Auch wenn ich dort nicht halb so viele Besucher habe und auch schon mal die Schreibfrequenz etwas schwächelt, er wird genauso gehegt und gepflegt.
    Und ich sehe, hin und wieder “verirren” sich dorthin auch Leser meines Hauptblogs – obwohl, was ist schon ein Hauptblog *überleg*

    Also ich sage dann mal Chakaaaa … Blogs sind noch lange nicht tot, trotz Facebook, Twitter und was weiß ich, was es da noch gibt. ;-)

    So, nun will ich Dir aber keine Konkurrenz machen :-D

    Liebe Grüße aus dem frühlingshaften Sauerland,
    Sylvi

    P.S.: Den Kommentar habe ich übrigens vorgeschrieben *schäm* : schwarze Schrift auf weißem Hintergrund. Ich befürchte, dass schwarzer Hintergrund mit weißer Schrift einfach nix für meine kurzsichtigen Äuglein sind (gehe da ein bisschen konform mit Daniel ;-) ) und schiebe meine vielen Rechtschreibfehler aus meinem letzten Kommentar jetzt einfach mal da drauf. ;-)

    P.P.S.: Juchuuuu… das Editieren funkitoniert!!!

    • TmoWizard (683 comments) sagt:

      Hallo Sylvi,

      So, 3. Anlauf :mrgreen: Jetzt habe ich zwei Mal angesetzt, einen Kommentar abzusetzen und jedes Mal ist etwas dazwischen gekommen.

      Kennst ja den alten Spruch: Aller guten Dinge sind 3! ;-)

      Erst einmal freue ich mich natürlich, dass Du mich in Deinem Beitrag erwähnst. *hüpf*

      Das ist auch so eine Eigenart von mir, daß ich gerne andere Blogs erwähne. Dabei ist es mir auch völlig egal, ob das nun ein bekannter Blog ist oder ob das ein unbekannter kleiner Blog ist.

      Allerdings kommt es natürlich auch auf das Thema meines Artikels an. Manchmal erwähne ich die Blogs nur so, manchmal wird aber auch ein entsprechender passender Artikel verlinkt.

      Ich verirre mich nie hier her, ich komme ganz bewusst. ;-)

      Und dafür bin ich dir dankbar! Mit dir und Sascha von GESICHTET.net sind ja immerhin zwei Blogger hier auf meinem Castle zu Besuch, die man irgendwie zu den Bekannteren zählen darf. Auch Stefan aka Stef von Station 9.111 ist wohl nicht mehr als unbekannt zu bezeichnen.

      Natürlich kann ich bei einer täglichen Besucherzahl von ~ 500 mein eigenes Blog irgendwie nicht mehr wirklich als klein bezeichnen, groß ist es aber auch noch nicht. ;-)

      Und dieses Thema finde ich immer spannend. Darüber wurde zwar schon desöfteren geschrieben (ich hab’s auch mal angerissen), aber manche Themen sind nie out. Mich interessieren die unterschiedlichen Sichtweisen. Schließlich sind wir Blogger ja Individualisten – bis auf die, die nur abkupfern ;-)

      Das ist wohl wirklich ein Thema, daß irgendwie immer wieder mal aufkommt. Und ja, die meisten Blogger sind wahrscheinlich Individualisten. Da kann ich mich selbst wohl als gutes Beispiel nennen! :-D

      Vom Abkupfern halte ich auch nichts, bei den von mir verwendeten Themen ist das meistens auch gar nicht möglich!

      Und DAS ist es, was mich immer wieder auf die gleichen Blogs treibt: die Individualität und die Persönlichkeit – einmal der Schreibweise und andererseits des Autoren, der dahinter steckt. Am schönsten finde ich, wenn es neben sachlichen Themen immer ein wenig menschelt.

      Da können wir uns die Hand geben, mir geht es nämlich genau so! Das ist auch ein Grund, warum ich immer wieder mein selbst bei den unmöglichsten Themen versuche, meinen Artikeln eine persönliche Note zu geben. Sogar bei meinen Tutorials für SeaMonkey, obwohl das meistens ein staubtrockenes Thema ist.

      Ich lese zwar viele Fachblogs, aber kommentiere dort selten. Ganz einfach, weil dort oftmals keine Reaktion zu erwarten ist.

      Das durfte ich auch schon feststellen, wobei viele dieser Fachblogs inzwischen dazu übergehen, daß sie die Kommentarfunktion abstellen! :-(

      Also diesbezüglich muss ich ja schon sagen, dass Du ziemlich einzigartig (ich meine jetzt wirklich nicht eigenartig :-) ) bist. Ich habe noch keinen Blogger gesehen, der so ausführlich und mit solch einer Inbrunst kommentiert – sowohl auf anderen Blogs als auch hier. :-)
      Und so lange es noch solche Blogger wie Dich gibt, sind Blogs nicht totzukriegen.

      Einzigartig und eigenartig liegen bei mir sehr nahe zusammen! :mrgreen:
      Ich schreibe nun mal gerne, ob nun meine Artikeln selbst oder eben bei den Kommentaren. Das werde ich soweit wie möglich auch weiterhin so halten, auch wenn ich nicht regelmäßig neue Artikel schreibe. Wobei dieser Monat bereits etwas Besonderes ist, da ich bereits 14 Artikel veröffentlicht habe und der Monat noch nicht zu Ende ist. Und das, obwohl dieses mal kein einziger Witz dabei war!

      P.S.: Den Kommentar habe ich übrigens vorgeschrieben *schäm* : schwarze Schrift auf weißem Hintergrund. Ich befürchte, dass schwarzer Hintergrund mit weißer Schrift einfach nix für meine kurzsichtigen Äuglein sind (gehe da ein bisschen konform mit Daniel ;-) ) und schiebe meine vielen Rechtschreibfehler aus meinem letzten Kommentar jetzt einfach mal da drauf. ;-)

      Kein Problem! Leider habe ich immer noch nicht herausgefunden, wie ich die Schriftgröße bei den Kommentaren ändern kann. Da ich selbst zum Lesen eine Brille trage, ärgert mich das natürlich selbst auch. Mal sehen, bis wann ich da eine Lösung habe.

      P.P.S.: Juchuuuu… das Editieren funkitoniert!!!

      Wurde auch wirklich Zeit! 8-)

      Grüße zurück aus dem sonnigen Augsburg

      der einzigartige Zauberblogger ;-)

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • Uwe (1 comments) sagt:

    Manche Blogs sind tot
    Viele Blogs sind tot
    Einige Blogs sind tot

    - ich finde das klingt viel realistischer, aber das erzeugt ja keinerlei Beiß- oder Nickreflexe

    Auf der anderen Seite: (viele/manche/einige) Blogs leben (noch immer), kann also nicht so schlimm sein… :)

    Um nicht zu sagen „Laßt euch nicht von dem Unfug beeinflussen, daß Blogs tot sind!“ <- jep! Und weitermachen! ;)

    • TmoWizard (683 comments) sagt:

      Hallo Uwe, willkommen auf TmoWizard’s Castle!

      Wieder mal ein neuer Gast, folglich ist mein Blog garantiert nicht tot. ;-)

      Dein Kommentar war leider als Spam markiert, keine Ahnung warum!

      Übrigens hab ich mir deine Blogs und dein Forum kurz angesehen, du scheinst ja ziemlich viel daran zu arbeiten!

      Folglich:

      Und weitermachen! ;)

      Du aber auch! ;-)

      Grüße aus TmoWizard’s Castle nach dem Pott!

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Spam protection by WP Captcha-Free