TmoWizard's Impressum
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Die seltsame VDSL-Flat der deutschen Telekom

Donnerstag, 22. März 2012, 16:33

Hallo zusammen!

Wieder einmal bin ich über einen interessanten Artikel gestoßen, über den ich nachdenken mußte. Dieses mal kommt er von golem.de und hat folgenden Titel:

FTTH: Telekom drosselt Glasfaseranschlüsse auf 384 KBit/s

 

Das ist natürlich schon ein starkes Stück, daß sich die Telekom da wieder leistet! Hier frage ich mich echt immer wieder, warum sich die Leute trotzdem bei diesen Verbrechern einen Anschluss holen. Irgendwie will mir das nicht in den Kopf, das ist doch völlig hirnrissig! Zum Einen ist die Telekom sowieso viel zu teuer, zum Anderen lügen sie wie gedruckt!

Als sehr gutes Beispiel kann ich hier meinen eigenen Anschluss bringen, der über M-net realisiert wird. Das ist ein Glasfaser-Anschluss, den ich seit November 2010 habe. Ich habe mir diesen selbst zum Geburtstag geschenkt, nachdem ich mit Alice irgendwie nicht mehr zufrieden wahr.

M-net hat von März 2010 bis Mai 2010 zusammen mit der Telekom direkt hier vor meiner Haustür die Glasfaser-Leitungen verlegt, wovon ich abgesehen von ihrem Lärm dabei sehr begeistert war. Natürlich habe ich dann im Laufe dieses Jahres versucht, daß ich einen solchen Anschluss bekomme. Ich wollte logischer Weise nach dem Ärger mit Alice wieder online sein und einen Telefonanschluss haben, was sicher viele meiner Leser verstehen werden! ;-)

Leider ging dabei einiges schief, worauf ich nun teilweise eingehen möchte. Ich will hier nämlich zeigen, daß bei der Telekom einiges im Argen ist.

Natürlich hatte ich zu diesem Zeitpunkt als Hartz-IV-Empfänger nicht das Geld, um mir solch einen Anschluss zu leisten. Da hieß es also erst einmal sparen und so kam ich auf die Idee, mir den Anschluss zum Geburtstag selber zu schenken! Was hierbei heraus kam hat mich dann allerdings ziemlich schockiert, es schockiert mich sogar heute noch.

 

Was macht die Telekom da???

Wie geschrieben wurde das Glasfaserkabel von M-net zusammen mit der Telekom verlegt, das wird hier in Augsburg auch an anderer Stelle so realisiert.

Nun gibt es dabei aber ein seltsames Phänomen:

Laut der Telekom gibt es hier bei mir bis heute gar keinen Glasfaser-Anschluss! Ich habe das gerade noch einmal überprüft, laut der Telekom ist hier nur eine DSL16.000 verfügbar! VDSL bzw. Glasfaser gibt es hier gar nicht, den kann ich also eigentlich gar nicht haben! Dumm dabei ist nur, daß ich mit M-net sogar VDSL100.00 haben kann. Das schafft zwar weder mein Router noch meine Netzwerkarte, aber aber es ist verfügbar! Aber nein, laut der Deutschen Telekom geht das hier einfach nicht. Bei DSL 16000 ist Schluß und mehr ist nicht verfügbar! Ich frage mich hier echt, was die dann hier verlegt haben! Übrigens ist das hier FTTB, die Leitung geht also wirklich bis in’s Haus und das sagt die Telekom:

Nicht verfügbarer Glasfaser-Anschluss der Telekom

 

Nun komme ich mal auf den eigentlichen Punkt, nämlich die Drosselung des VDSL-Anschlusses. Da zahlen also die Leute für eine Flat-Leitung ab 45 MBit/s (sogar wesentlich mehr wie bei der Konkurrenz!) und dann sagt die Telekom ab 300 GB “jetzt ist Schluß”! Das ist natürlich schon ein starkes Stück, daß sie sich hier leisten. Ich als einzelne Person hätte da wohl kaum Schwierigkeiten, aber was würde mein jüngster Bruder mit seiner Familie da machen? Zwei Erwachsene und zwei Kinder, alle mit dem eigenen PC online. 300 GB kommen da sehr schnell zusammen, da alle vier bei WoW mitmachen.

Das ist dann eigentlich keine richtige Flatrate mehr, da ja das Volumen begrenzt ist. Das ist eine Volumen-Flat, da sie ja beschränkt ist! Natürlich kann man dabei weiterhin sämtliche gewollten Downloads und auch seine Updates machen, nur eben wesentlich langsamer wie gewohnt. Wenn ich allerdings solche eine Leitung buche und die wird dann einfach so gedrosselt, dann kann ich nicht mehr von “unbegrenzt” reden.  Das ist einfach falsch, da es eben nicht unbegrenzt ist.

Übrigens habe ich mir natürlich die Kommentare des von mir verlinkten Artikel angesehen. Also bei einem bestimmten Teilnehmer der Diskussion habe ich irgendwie das Gefühl, daß derjenige wohl ein Telekom-Mitarbeiter sein muß und der nun versucht, daß Ganze schön zu reden. Da gibt es allerdings nichts mehr, daß man schön reden kann. Dieses Verhalten der Telekom ist ebenso völlig unsinnig wie die Behauptung, daß es bei mir kein Glasfaser gibt. Das ist schlicht und ergreifend Betrug am Kunden und natürlich der Versuch, soviel Geld wie möglich aus diesem heraus zu quetschen!

Die Telekom wundert sich seit Jahren schon über die rückläufige Zahl der Kunden?? Nun… bei solch einem Gebaren wundere ich mich garantiert nicht, im Gegenteil. Ich wundere mich eher darüber, daß die Telekom überhaupt noch neue Kunden bekommt und das die ihre Kundschaft nicht drastisch abgenommen hat! Ich war früher selbst bei diesem Sauhaufen und bin ehrlich gesagt froh darüber, daß ich diese Spinner los habe.

Hier gibt es kein VDSL? Na dann muß ich wohl meinem Nicknamen “TmoWizard” alle Ehre gemacht und einen super tollen Zauber bewirkt haben! :mrgreen: Daß angeblich die Drosselung noch nirgends angewendet wurde ist in meinen Augen eher ein schwacher Trost. Wenn ich schon eine Flatrate anbiete, dann sollte das auch wirklich eine Flatrate sein! Alles andere ist einfach nur Betrug und sollte bestraft werden!

He Leute, macht es wie ich: Sucht euch einen Anbieter, der das hält was er in seiner Werbung verspricht! Wenn ihr wie ich hier in Bayern wohnt geht am besten zu M-net, was besseres kann euch gar nicht passieren. Die sind zwar nicht unbedingt günstig, aber deren Service ist echte Sahne! Das durfte ich letztens bemerken, da der von ihnen gestellte Router (FRITZ!Box Fon WLAN 7570 VDSL) den Geist aufgegeben hat. Ein Anruf auf der auch über Handy kostenlosen Hotline hat genügt, bald darauf war ein Mitarbeiter von denen da und hat das Teil ebenfalls kostenlos ausgetauscht!  Ich hatte schon einmal solch ein Problem, als ich noch bei der Telekom war, damals noch mit ISDN. Ich war damals für mehrere Wochen nicht einmal per Telefon erreichbar, worüber sich mein damaliger Arbeitgeber natürlich sehr gefreut hat. Ich war damals auch begeistert, vor allem von der Rechnung der Telekom war ich wirklich fasziniert!

 

Mein Fazit zur Telekom:

Wer heute noch bei diesem geldgierigen Verein ist, dem gehört eine ordentliche Ohrfeige verpasst! Dieser nationale Verein der Verbrecher gehört meines Erachtens schon lange geschlossen, da sie komplett nur auf Lug und Betrug aufgebaut sind. Wenn sie selbst heute nach zwei Jahren immer noch behaupten, daß hier gar kein Glasfaser verfügbar ist und sie mir stattdessen eine einfache, aber teurere DSL 16000 andrehen wollen, dann ist das einfach nur Wucher! So etwas gehört bestraft, der ganze Laden gehört endlich einmal dicht gemacht!

Nachtrag: Übrigens: Hier in der Firnhaberau hat M-net zusammen mit der Telekom damit angefangen, daß sie Glasfaser verlegen. Ich war laut dem Typ der mir den Router gebracht hat der Erste hier in Augsburg mit Glasfaser! Und das ausgerechnet mir als Hartz-IV-Empfänger! :mrgreen:

 

Grüße nun aus den seltsamen, laut der Telekom nicht möglichen mit Glasfaser verbundenen Verliesen von TmoWizard’s Castle aus der Firnhaberau zu Augsburg

 

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Creative Commons-Lizenz
Die seltsame VDSL-Flat der deutschen Telekom von TmoWizard, sofern nicht ausdrücklich anders festgestellt, ist lizenziert unter einer Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany Lizenz.

About TmoWizard

Ich bin "etwas" chaotisch veranlagt, manche würden auch verrückt dazu sagen! ;) Ich interessiere mich für Computer, aber auch andere Themen werden hier in meinem Blog angesprochen. Zum Beispiel ist die Politik immer wieder mal einen Artikel wert. Bitte beachtet auch mein Impressum! Viel Spaß wünsche ich euch nun. Mike, TmoWizard

6 Comments for this entry

  • Gerhard Hallstein (156 comments) sagt:

    Hallo Mike,

    ein Kernproblem bei Telefon- und Internetanschlüssen ist immer noch die Tatsache, dass die Telekom die Verfügung über die letzte Meile hat, also vom Verteilerkasten (ich weiß jetzt nicht, ob dieser Begriff stimmt) irgendwo in der Stadt bis zu den Anschlüssen im Haus. Das führt bei mir dazu, dass meine kürzliche Erhöhung von der Bandbreite 6.000 auf 16.000 nur bis etwa 12.000 realisiert werden kann, weil der Verteilerkasten zu weit von meinem Haus entfernt steht und auf diesem Weg Bandbreite verloren geht. Persönlich halte ich das für kein technisches Problem, sondern für Unwillen und Schikane der Telekom.

    Ich kann daher nur jedem, der seine Bandbreite erhöhen will, empfehlen, sich erst einmal schlau zu machen, wie viel Bandbreite in seinem Haus überhaupt möglich sind. Die Provider weisen die Kunden bedauerlicherweise nicht darauf hin, weil sie Kasse machen wollen. Und wenn man sich beschwert, heißt es nur lapidar, dass die jeweilige Bandbreite nicht gewährleistet werden kann – es hieße ja immer “bis zu . . .”.

    Auf Nachfrage hat mir mein Provider Versatel die Erhöhung auf 16.000er Bandbreite zum selben Preis gewährt wie meine bisherige 6.000er Bandbreite.

    Der Frühling ist da! Lassen wir ihn in unsre Seelen!!
    Gerhard

    • TmoWizard (732 comments) sagt:

      Hallo Gerhard,

      ein Kernproblem bei Telefon- und Internetanschlüssen ist immer noch die Tatsache, dass die Telekom die Verfügung über die letzte Meile hat, also vom Verteilerkasten (ich weiß jetzt nicht, ob dieser Begriff stimmt) irgendwo in der Stadt bis zu den Anschlüssen im Haus.

      Das ist eben ein Grund, warum ich bei M-net bin. Die letzte Meile gehört in dem Fall beiden, also der Telekom und M-net und die von M-net sagen eben, hier gibt es Glasfaser!

      Die Telekom lügt und betrügt wo es nur möglich ist, die Kunden glauben das auch noch und zahlen fleißig viel zu viel!

      Das führt bei mir dazu, dass meine kürzliche Erhöhung von der Bandbreite 6.000 auf 16.000 nur bis etwa 12.000 realisiert werden kann, weil der Verteilerkasten zu weit von meinem Haus entfernt steht und auf diesem Weg Bandbreite verloren geht.

      Das würde ich aber erst einmal bei einem anderen Anbieter testen, ich glaub das jedenfalls nicht! Wie geschrieben ist hier bis heute laut Telekom nur DSL16000 möglich, obwohl sie zusammen mit M-net das Glasfaser bis in den Keller hier im Haus gelegt haben. Ich könnte über M-net wie geschrieben sogar VDSL100.000 haben, obwohl ich laut Telekom hier angeblich gar kein Glasfaser habe!

      Ich kann daher nur jedem, der seine Bandbreite erhöhen will, empfehlen, sich erst einmal schlau zu machen, wie viel Bandbreite in seinem Haus überhaupt möglich sind.

      Das kann ich auch jedem empfehlen, da die Aussage der Telekom in den meisten Fällen völlig falsch ist. Ich seh das ja wirklich sehr gut an meinem eigenen Anschluss…

      So, nun bricht bei mir die Eiszeit an. Ich schau mir nämlich jetzt alle drei Teile von Ice Age an, am Stück!

      Gute Nacht wünsche ich noch

      Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • Daniel (32 comments) sagt:

    Das geht noch weiter, im Kleingedruckten steht meist noch “bis zu x0000 Mbit” was soviel heißt könnte sein muss aber nicht! Da aber fast alle Anbieter das so machen, sollte man sich im Haus wo man hinzieht oder wohnt erst mal umhören was andere so haben!

    Ich selber nutze Kabel, welche am Anfang Bosch hieß! Dann kam Blue Cable und nun heißt es Telecolumbus! Darf sagen bin zufrieden 19 Euro für !6 MBit + Telefon und Flat passt! Datenraten sind okee und Ausfälle eher gering!

    Gruss aus Sachsen!

    • TmoWizard (732 comments) sagt:

      Hallo Daniel,

      Das geht noch weiter, im Kleingedruckten steht meist noch “bis zu x0000 Mbit” was soviel heißt könnte sein muss aber nicht!

      Das ist richtig, aber auch hiermit baut die Telekom ziemlichen Mist! Vor meinem Umzug und der Trennung von meiner Frau waren wir bei Alice und bei unserem alten Anschluss war in der alten Wohnung nur DSL6000 Verfügbar, laut der Telekom wäre das allerdings nicht gegangen. Die behaupteten damals, daß dort maximal DSL1000 geht! Bei Alice hat das mit DSL6000 aber die ganze Zeit funktioniert, alles absolut ohne Probleme.

      Ich muß dazu in dem Artikel gleich noch etwas hinzufügen, da hab ich leider etwas vergessen. Ist zwar nicht wichtig, dafür um so lustiger! Das kommt dann zu meinem Fazit hinzu. :-D
      (Edit: Hab mein Fazit erweitert! ;-) )

      Übrigens steht das mit dem “Bis zu…” eigentlich nicht im Kleingedruckten, das steht sogar bei der Telekom in ihrer ganz normalen Werbung, so wie bei jedem anderen Anbieter auch.

      Da aber fast alle Anbieter das so machen, sollte man sich im Haus wo man hinzieht oder wohnt erst mal umhören was andere so haben!

      Da hatte ich eigentlich keine Probleme, ich habe nach der Trennung von meiner Ex-Frau bei meinem Umzug einfach den Tarif mit in die neue Wohnung genommen. Die von Alice haben da echt gut mit gemacht. Zu dem Theater mit meiner gescheiterten Ehe und dem Umzug habe ich ja schon in meinem “Interview” geschrieben, das erläutere ich jetzt nicht extra.

      Ich selber nutze Kabel, welche am Anfang Bosch hieß! Dann kam Blue Cable und nun heißt es Telecolumbus! Darf sagen bin zufrieden 19 Euro für !6 MBit + Telefon und Flat passt! Datenraten sind okee und Ausfälle eher gering!

      Kabel Deutschland wollte mir nach meinem Umzug keinen Anschluss geben, dafür bekomme ich nun seit ich mich bei denen gemeldet habe aber sogar persönliche Post, ob ich nicht vielleicht wechseln möchte! Da kommt also nicht nur die übliche Werbung mit “An die Bewohner des Hauses soundso”, es kommt seit dieser Zeit Werbung an mich persönlich. Toll, was? Erst lehnen die mich ab und jetzt schütten sie mich mit Werbung zu! :-(

      Einer meiner Brüder hat übrigens einen Anschluss von Kabel Deutschland, da bei ihm in dem Kuhdorf nichts anderes verfügbar ist.Eines muß ich da sagen: Das Teil ist zwar schweine teuer, aber wirklich irre schnell! Ich kann mich zwar über mein VDSL25000 wirklich nicht beklagen, aber mit dem Anschluss bei meinem Bruder ist das kein Vergleich.

      Ausfälle hatte ich übrigens auch noch nicht, hier muß ich M-net echt loben!Eigentlich kann ich hier in Augsburg nur jedem raten, daß er sich von der Telekom verabschiedet. Aus meinem Bekanntenkreis hier sind eigentlich fast alle entweder bei Alice oder eben wie ich bei M-net. Wobei ich sagen muß, daß Alice hier in Augsburg zu Recht rapide Kunden an M-net verliert. Deren Service ist nämlich ziemlich unter der Gürtellinie, mehr sage ich dazu jetzt aber nicht!

      Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • Tobias (4 comments) sagt:

    Das Schlimme ist, dass wir alle nicht unabhängig am Tropf hängen. Frag mal die ganzen Leute die mit 1k bis 3k rumdümpeln. Schön dann die Werbung für VDSL zu sehen.

    • TmoWizard (732 comments) sagt:

      Hallo Tobias,

      Das Schlimme ist, dass wir alle nicht unabhängig am Tropf hängen. Frag mal die ganzen Leute die mit 1k bis 3k rumdümpeln. Schön dann die Werbung für VDSL zu sehen.

      Das habe ich eigentlich schon bei Daniel beantwortet mit dem Hinweis auf einen meiner Brüder. Wie ich dort geschrieben habe, hat er nur Kabel Deutschland zur Auswahl. Der freut sich auch jedes mal, wenn er Werbung von irgend welchen DSL-Anbietern im Briefkasten hat, er würde dann am liebsten die Wände hoch gehen!

      Grüße aus Augsburg nach dem Pott

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

1 Trackback oder Pingback für den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Spam protection by WP Captcha-Free