TmoWizard's Impressum
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Hallo Freunde!

[UPDATE] Toll, vier Tage nach Erscheinen dieses Artikels hat nun Webmaster Friday ausgerechnet dieses Thema herausgesucht mit der Frage “Wann ist ein Kommentar Spam?”! Link ist hiermit gesetzt, ich schreib jetzt nicht nochmal darüber! [/UPDATE]

Heute widme ich wieder mal dem Spam im Blog einen Artikel, da sich solcher Mist ja leider nicht wirklich ausrotten läßt.  Wie in meinem Impressum zu lesen ist verwende ich hier auf TmoWizard’s Castle das WordPress-Plugin Antispam Bee von Sergej Müller, welches bis jetzt wirklich sehr gute Dienste leistet.

Ein weiteres sehr einfaches Mittel gegen Spam ist die ebenfalls von mir verwendete Möglichkeit, daß man nur Kommentare in der eigenen Sprache zulässt. Zumindest bei mir kommen sehr viele Spamkommentare, die in englisch oder sogar in russisch verfasst sind. Diese haben dadurch natürlich gar keine Chance, daß sie dem Leser unter die Augen kommen.

Ebenfalls eine gute Möglichkeit ergibt sich dadurch, daß man einen Kommentar ab einer bestimmten Anzahl darin vorkommender Links erst einmal als Spam markieren läßt. Ich habe das z. B. so eingestellt, daß ein Kommentar mit mehr als 3 Links erst einmal im Spamordner landet. Einen einzigen durfte ich wieder freischalten, da dieser sehr wichtig für den entsprechenden Artikel war!

Natürlich ist es nämlich so, daß kein mir bekannter Spamfilter frei von Fehlern ist. Es kann schon einmal vorkommen, daß ein Kommentar versehentlich als Spam markiert wird. Umgekehrt kann natürlich auch mal ein Spamkommentar durch den Filter rutschen, so daß er bei dem entsprechenden Artikel erscheint. Aus diesem Grund werden Spamkommentare bei mir nicht automatisch gelöscht, sondern müßen von mir selbst erst noch geprüft werden. Das kann je nach Anzahl schon manchmal stressig sein.  :-(

Viele solcher Kommentare kommen anscheinend von bezahlten Spammern, die zum Teil auf ziemlich unseriös wirkende Seiten verlinken. Wenn man wie ich SeaMonkey oder aber den Firefox verwendet hat man die Möglichkeit, mit einem speziellen Add-on eventuell darauf aufmerksam gemacht zu werden. Ich verwende hierfür WOT, mit welchem man so ganz nebenbei eine Seite auch selbst bewerten kann. Auch hier auf TmoWizard’s Castle ist ein dementsprechendes WOT-Plugin für WordPress installiert, wodurch die Links in meinen Artikeln mit einem Kringel dahinter gekennzeichnet sind. Diese haben verschiedene Farben, wobei bei einem guten Link dieser Kreis in der Farbe grün erscheinen sollte. Bei unbekannten Sites ist dieser Kreis in grau gehalten und bei wirklich üblen Links rot. Letztere wird man allerdings bei mir im Blog nicht finden, da ich mir die verlinkten Seiten sehr genau ansehe!

Ein Problem bei dem Thema Spam sind Kommentare wie zum Beispiel jener von einem gewissen Ingmar, den ich nach langem Überlegen heute doch freigegeben habe. Dort wurde als Website ein anderer Blog angegeben, der mit der von diesem angeblichen Ingmar verwendeten Mail-Adresse herzlich wenig zu tun hat. Ich kenne allerdings den angegebenen Blog, da ich dessen Feeds ja abonniert habe und nur aus diesem einen Grund habe ich den Kommentar nun doch aus dem Spam-Ordner hervor gezaubert! Ich bin nun sehr darauf gespannt, ob es hier irgend eine weitere Reaktion gibt. Vor allem darum, da ich ja auch noch auf den Kommentar geantwortet habe!

Man kann hier sehr gut erkennen, daß es manchmal schwer zu entscheiden ist, ob ein Kommentar nun als Spam behandelt werden soll oder nicht.

Anders sieht es allerdings mit den Kommentaren aus, die vor Links nur noch so strotzen. Hierfür habe ich jetzt leider selbst kein Beispiel parat, aber Patrick aka SEOjunky hat dazu einen sehr interessanten Artikel geschrieben:

Unseriöses Seo: Spam und Weiterleitungen

Ich habe zwar hier noch keinen Spam-Kommentar von eine SEO-Agentur gehabt, dafür aber schon genügend andere. Erst letztens durfte ich einen Kommentar löschen, der sage und schreibe 30 Links hatte! Wie diese Leute auf die verrückte Idee kommen so etwas überhaupt zu versuchen ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Es sollte diesen Spinnern eigentlich klar sein, daß solche Kommentare niemals veröffentlicht werden und damit völlig wertlos sind. Zumindest wenn der Blogger bereits Erfahrung damit hat und wie z. B. ich seit mehreren Jahren sein Blog betreibt. Einem Anfänger kann man das vielleicht unterschieben, aber nicht mir nach inzwischen 5 Jahren bloggen!

Schwierig wird es mit solchen Kommentaren, die scheinbar etwas mit dem Artikel zu tun haben. An der eventuell angegebenen Website, die bei mir für Kommentare ja keine Pflicht ist, kann man das meistens leider nicht erkennen! Das geht dann nur, wenn man die im Kommentar selbst angegebenen Links betrachtet. Wenn diese Links nämlich gar nichts mit dem Artikel zu tun haben ist der Täter auch schon entlarvt. Solche Spam-Kommentare habe ich leider auch öfter, aber auch hier arbeitet das von mir verwendete oben erwähnte Plugin Antispam Bee meistens sehr gut. Immer klappt das aber nicht, so daß ich manchmal solche Kommentare von Hand als Spam markieren muß.

Solche Kommentare dienen wie SEOjunky es sehr gut erklärt eigentlich nur dazu, daß der/die darin verlinkte Blog/Site bekannter wird! Immerhin werden solche Links ja auch von den Suchmaschinen wie Google oder Yahoo bzw. deren Crawlern verfolgt und dadurch steigt die Site bei diesen auch in der Bekanntschaft. Sie werden dementsprechend bei den Suchergebnissen weiter vorne erscheinen, egal wie unseriös sie eigentlich sind! :evil:

Ich selbst verwende diesen kleinen Trick übrigens auch ab und zu, wenn ich zu einem Artikelthema selber schon einen eigenen Artikel geschrieben habe. Das ist zwar eher selten der Fall, aber manchmal können meine Artikel sozusagen als Ergänzung zu einem anderen verwendet werden! Allerdings würde es mir nie einfallen, daß ich in einem Kommentar zu einem meiner Artikel verlinke, wenn dieser gar nichts mit dem Thema zu tun hat. Da würde ich mich wohl sehr unbeliebt bei anderen Bloggern machen und das muß ja nun wirklich nicht sein!

Interessant finde ich übrigens Spamkommentare, die sich als sogenannter Trackback tarnen. Einen solchen habe ich z. B. weiter unten in meinem Artikel Heute schon gespamt? Spam in Mails und Blogs erklärt. Im allgemeinen werden diese von Antispam Bee sofort erkannt und dementsprechend auch in den Spamordner verschoben. Einen hatte ich jedoch schon, der als normaler Kommentar stehen blieb und von mir dann selbst gelöscht werden mußte. Dabei ist das von mir verwendete WordPress-Theme Calotropis von itx eine sehr große Hilfe, da hier ein echter Trackback ganz anders dargestellt wird wie ein richtiger Kommentar und auch noch extra als Trackback gekennzeichnet ist. Dadurch fallen solche gefälschten Trackbacks sofort auf, da sie hier eben als normaler Kommentar angezeigt werden! :mrgreen:

 

Mein Fazit zum Thema:

Man hat es schon schwer mit dem Spam, da dessen Flut wohl nie enden wird. Wie man hier gelesen hat, kann man sich jedoch zum Teil auf sehr einfache Art etwas davor schützen. Wirklich los wird man diesen Dreck aber nicht, da diese Leute nie aufhören und zum Teil auch noch dafür bezahlt werden. Solange es Blogs (oder auch Foren und Gästebücher!) gibt wird es in diesen auch Spam geben. Vor allem große und bekannte Blogs werden davon wohl mehr betroffen sein wie mein eher unbekanntes Castle hier, aber auch ich habe schon ziemlich damit zu kämpfen.

 

Ich wünsche nun allen meinen Leserinnen und Lesern einen schönen (naja…) und spamfreien Sonntag

Grüße aus TmoWizard’s Castle

Euer Zauberadmin

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Creative Commons-Lizenz
Spam im Blog: Eine unendliche Geschichte [UPDATE] von TmoWizard, sofern nicht ausdrücklich anders festgestellt, ist lizenziert unter einer Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany Lizenz.

About TmoWizard

Ich bin "etwas" chaotisch veranlagt, manche würden auch verrückt dazu sagen! ;) Ich interessiere mich für Computer, aber auch andere Themen werden hier in meinem Blog angesprochen. Zum Beispiel ist die Politik immer wieder mal einen Artikel wert. Bitte beachtet auch mein Impressum! Viel Spaß wünsche ich euch nun. Mike, TmoWizard

11 Comments for this entry

  • Seojunky (3 comments) sagt:

    Hallo Mike,

    vielen Dank für die Empfehlung meines Beitrags in deinem Post. Ich schätze diese Honoration sehr. Aber genug der Lullerei. Kommen wir zum eigentlichen Thema: Spam.

    Der Punkt ist der, dass man es genau auf diese vielleicht 1 Prozent abgesehen hat. Bei einem Spamkommentar geht es eigentlich fast ausschließlich um den Linkaufbau. Wenn man nun satte 10.000 Kommentare via php-Skript erstellt und durch einen Bot auf anderen Blogs einbinden lässt, werden 9900 Kommentare als Spam erkannt und gelöscht. Von den 100 übrigen schaffen es dann vielleicht noch 20 Links in die Kommentare.

    Auf diese Weise hat man mit wenig Arbeit einen großen Erfolg erringen können. Wiederholt man einen Monat später die gleiche Prozedur noch einmal, führen 30 bis 40 Links auf die eigene Seite und pushen diese automatisch.

    Aus rationellen Gesichtspunkten ist eine solche Vorgehensweise extrem idiotisch, jedoch nicht anders herum.

    In diesem Sinne einen erfolgreichen Kampf gegen den Spam! ;-)

    Grüße,
    Patrick

    • TmoWizard (592 comments) sagt:

      Hallo Patrick,

      solche Empfehlungen mache ich immer wieder mal, wenn es zum Thema eines Artikels paßt. Gleichzeitig hilft es aber auch mir, daß mein “kleines” Blog etwas bekannter wird! ;-)

      Genau das mit dem Pushen meinte ich mit diesem Abschnitt:

      Immerhin werden solche Links ja auch von den Suchmaschinen wie Google oder Yahoo bzw. deren Crawlern verfolgt und dadurch steigt die Site bei diesen auch in der Bekanntschaft. Sie werden dementsprechend bei den Suchergebnissen weiter vorne erscheinen, egal wie unseriös sie eigentlich sind! :evil:

      Vor allem neue Blogger werden hier wohl oft genervt sein, wenn sie damit Probleme bekommen. Ich habe damit allerdings keine wirklichen Schwierigkeiten mehr. Nach 5 Jahren bloggen bin ich den Umgang damit inzwischen gewohnt, auch wenn mein Blog je nach Thema relativ unbekannt ist.

      Das Schlimme an der ganzen Sache ist eben, daß diese Spammer zum Teil auch noch Erfolg damit haben! In dem anderen von mir geschrieben Artikel den ich verlinkt habe zerlege ich ja auch einigen Spam in seine Einzelteile. ;-)

      Sehr kurios finde ich übrigens diese nachgemachten Trackbacks und Pingbacks, die bei mir in letzter Zeit sehr häufig auftauchen. In dem von dir verwendetem Theme fallen diese natürlich ebenso schnell auf wie bei mir. Ich kenne aber auch Blogs, in denen ein Trackback/Pingback wie ein normaler Kommentar erscheint, da merkt man dann den Unterschied nicht als Leser, das erkennt man erst im Dashboard. Das werde ich mal auf dem Blog meiner Ex-Frau prüfen, wie das bei deren Theme ist. Wobei sie ihr Blog zur Zeit sehr vernachlässigt. Müßte ich mich mal als Gastautor dort betätigen! :-D

      Ach ja: Erfolgreich gegen Spam zu sein ist schwer, man kann ihn nur eindämmen aber nicht besiegen!

      Grüße aus TmoWizard’s Castle

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • Sylvi (40 comments) sagt:

    Hej Mike,

    ich musste so schmunzeln, weil ich ebenfalls in den Genuss des “Ingmar-Kommentars” (vielleicht hieß der bei mir auch anders)gekommen bin und genauso wie Du dachte, “Hat der Tomaten auf den Augen?!”

    Ich habe ihn allerdings gelöscht, da ich das dann doch zu doof-offensichtlich fand.

    Lieben Gruß
    Sylvi

    • TmoWizard (592 comments) sagt:

      Hi Sylvi, auch mal wieder hier? *freu*

      Wie ich geschrieben habe kenne ich die von ihm angegebene URL, nur deshalb habe ich den Kommentar freigegeben. Meistens lösche ich solche Teile allerdings auch, das ist einfach lästig!

      Allerdings habe ich den Besitzer des angegebenen Blogs per Mail darauf aufmerksam gemacht, eine Reaktion bekam ich jedoch bis jetzt noch nicht und ich rechne auch nicht wirklich damit!

      Viel Grüße aus Augsburg

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • KattyL (4 comments) sagt:

    @Seojunky
    Als das mit dem Kommentar-Spam angefangen hat, hiessen die Spitzbuben-Kommentatoren “Cuban Cigars”, “Online Poker” und so…:-)))
    Am Anfang fand ich es witzig, danach nicht mehr. Ich habe seit 2004 ein eigenes CMS-System, das leider NICHT über einen geeigneten Spamschutz verfügt. Schalte ich bei irgend einem Beitrag die Kommentare frei, habe ich ewig mit dem Löschen automatisierter Kommentare zu tun. Ärgerlich…
    Da ich aber mit meinen Lesern kommunizieren möchte, werde ich es jetzt so machen, dass die Beiträge demnächst in einem extra eingrichtetes Forum zur Diskussion stehen. Dort gibt es geeigneten und stets aktualisierten Spamschutz – auch gegen Mr. Cuban Cigars und Konsorten…

  • Stefan (2 comments) sagt:

    Egal welches oder wie viele Plugins wir gegen den Spam installieren, ganz drum herum kommen wir nicht. Außer wir schalten die Kommentarfunktion ab, aber das wäre ja so ganz und gar nicht im Sinne des Erfinders.
    Also… nicht aufregen drüber, Lösch-Finger zucken lassen und weiter :-)

    • TmoWizard (592 comments) sagt:

      Hallo Stefan!

      Leider machen das bereits einige Blogger, daß sie die Kommentarfunktion abschalten wegen Spam! Ich selbst würde mir da irgendwie blöde vorkommen, hier wird das jedenfalls nicht passieren.

      Grüße aus Augsburg

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • Kai (5 comments) sagt:

    Tja, wann ist es Spam?
    Ist es Spam einen sinnvollen Kommentar zu hinterlassen mit der zusätzlichen Absicht einen guten Link abzustauben?
    Ich habe darüber auch schon viel philosophiert und meine eigene Meinung dazu. Wenn der Kommentar sinnvoll ist und nicht zu doll nach Spam riecht, habe ich kein Problem damit.

    Plumpe “Toller Beitrag” Kommentare mit Keyword als Name fliegen dagegen raus, da sie null bringen.

    • TmoWizard (592 comments) sagt:

      Hallo Kai, willkommen auf meinem kleinen Blog!

      Ist es Spam einen sinnvollen Kommentar zu hinterlassen mit der zusätzlichen Absicht einen guten Link abzustauben?

      Das ist natürlich so eine Geschichte für sich. Klar gibt es auch solche Kommentare, das ist ja auch irgendwie normal! Bei manchen tu ich mich da schon schwer mit der Entscheidung, ob ich sie als Spam ansehen soll oder nicht!

      Ich habe darüber auch schon viel philosophiert und meine eigene Meinung dazu. Wenn der Kommentar sinnvoll ist und nicht zu doll nach Spam riecht, habe ich kein Problem damit.

      So halte ich das im Allgemeinen auch. Wenn allerdings die verlinkte Adresse mit dem Artikel nichts am Hut hat oder die angegebene Mail-Adresse gar nicht zur verlinkten Site gehört sehe ich das eindeutig als Spam an! Solche Kommentare habe ich ziemlich oft hier, allerdings werden die gar nicht von mir freigegeben.

      Plumpe “Toller Beitrag” Kommentare mit Keyword als Name fliegen dagegen raus, da sie null bringen.

      Diese Kommentare werden von mir natürlich ohne weiteren Kommentar gelöscht, ebenso wie die völlig sinnfreie Fragen nach dem Facebook- oder Twitter-Button. Gerade letztere nehmen bei mir in letzter Zeit wieder zu, ebenso wie die Werbung für Viagra oder ähnlichem Zeugs.

      Heute bin ich allerdings verwundert, da noch kein einziger Spam-Kommentar vorhanden ist! Was ist denn da passiert, schlafen die Spammer noch??

      Grüße aus den geheimen Geheimkammern von TmoWizard’s Castle zu Augsburg

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

  • Traffic Royal (1 comments) sagt:

    Ja, die unendliche Geschichte mit dem Spam. Es nervt mit auch Gewaltig. Ich mache das genauso wie Du. Ich nutze AntiSpam Bee und lasse nur Kommentare aus Deutschland zu. Bei Englischen Kommentaren kann man zu 100 % davon ausgehen, dass es irgendein Spam Mist ist. Danke für deine Worte

    • TmoWizard (592 comments) sagt:

      Hallo Timo ;-) , willkommen auf meinem Castle!

      Tja, leider wird es trotz solcher Maßnahmen nicht besser mit dem Spam. Gestern hatte ich tatsächlich mal wieder über 60 Spam-Kommentare, wobei das manchmal auch mehr werden können.

      In letzter Zeit bekomme ich aber Spam in russischer und sogar scheinbar in chinesisch oder was das für eine Sprache ist, keine Ahnung! Natürlich werden die gefiltert, aber ärgerlich ist es alle mal.

      Grüße aus TmoWizard’s Castle

      Mike, TmoWizard Zaubersmilie

1 Trackback oder Pingback für den Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Spam protection by WP Captcha-Free